?????????
???????

Bitte aktualisieren Sie Ihren veralteten Browser Internet Explorer 6 auf eine neuere Version wie 7 oder Version 8.


Ihr Browser kann viel schöne Effekte nicht darstellen, weil die dahinterstehenden CSS-Regeln nicht oder nur falsch angewandt werden.


Adresse: http://www.microsoft.com/germany/windows/internet-explorer/download-ie.aspx


???????????

???????
?????
???
?



Home: Die Auswahl aller Projekte
Kulturkreis
der deutschen Wirtschaft 
im BDI e.V.
 
I n j e k t i o n
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 





Abstract der Entwurfsidee


Der "Injektor" über dem Verkehrsknoten des "Quartiers am Nordhafen" ist ein
Hochhaus als Kommunikationsgefäß
und zugleich Impulsgeber

für den nachhaltigen, zukunftsorientierten Umgang mit den umliegenden gegenwärtigen Bebauungsflächen.



Entwurf


Injektion



Entwicklung

Spritze zur Injektion




Am Schnittpunkt wichtiger Verkehrswege entsteht ein "Kommunikationsgefäß" zukunftsweisender Industrien
in Nachbarschaft zu ortsansässigen Pharma- und Forschungsunternehmen.
Dieses "Kommunikationsgefäß" vereint alle im Masterplan über die "Europa City" — einschließlich des "Quartiers am Nordhafen" — verteilten Gewerbeflächen.

Die Sockelzone des Gebäudes schluckt den Verkehr an seiner lautesten Stelle und erweitert die Ströme von Heide- und Perleberger Straße um eine senkrechte Dimension.

"Burj Khalifas kleine Schwester" bietet unter anderem Zugänge nach "Europa City", Platz für Verkaufsflächen, Parkhäuser und diverse neu entstehende virtuelle Freizeitangebote.

Im Hüftbereich des Gebäudes potenziert sich die für Berlin zentrale Schnittstelle kurativ medizinischer Forschungs- einrichtungen.

Der Mittelbau beherbergt weitere Unternehmen, First-class-Wohneinheiten und Sondernutzungsflächen für Veranstaltungen und künstlerische Aktionen.

414 Höhenmeter eröffnen einzigartige Ausblicke auf weitere Entwicklungen der Hauptstadt.

In seiner Funktion als "Injektor" ermöglicht das Hochhaus den angemessenen Puls für einen nachhaltigen und zukunfts- orientierten Umgang mit den umliegenden Bebauungsflächen — zum Beispiel für ein autofreies Quartier "Europa City" als präventiv medizinisches Modellprojekt im neuen Herzen Berlins.

Entwicklung der Injektion 1 Entwicklung der Injektion 2 Lageplan

HINWEIS Zu diesem Gesamtkonzept gehören auch
         die Arbeiten Stadt-Naturen und Residuality.



Präsentation




Entwerfer


Christoph Medicus
Akademie für Bildende Künste der Universität Mainz

I n j e k t i o n