?????????
???????

Bitte aktualisieren Sie Ihren veralteten Browser Internet Explorer 6 auf eine neuere Version wie 7 oder Version 8.


Ihr Browser kann viel schöne Effekte nicht darstellen, weil die dahinterstehenden CSS-Regeln nicht oder nur falsch angewandt werden.


Adresse: http://www.microsoft.com/germany/windows/internet-explorer/download-ie.aspx


???????????

???????
?????
???
?



 Home: Die Auswahl aller Projekte
Kulturkreis
der deutschen Wirtschaft 
im BDI e.V.
 






Die alte Visitenkarte       Die Visitenkarte
      für ein
      global operierendes
      Unternehmen
Bitte die Rechte am Foto achten!

Der Verlauf
Bitte die Rechte am Foto achten!






























Zeitplan für "Vom Werk im Wedding zum Globalen PharmaQuartier Berlin"




Das Einführungs-Seminar
im Wedding


Mittwoch, 29. Oktober 2008

Vormittags Anreise der Teilnehmer

13:30  Eintreffen der Teilnehmer
Hauptverwaltung Müllerstraße 178, Gebäude S101,
Konferenzetage, 8. OG, Raum 1 und 2


14:00  Begrüßung der Teilnehmer
Dr. Eckart John von Freyend  Vorsitzender des
Gremiums Architektur des Kulturkreises


14.15  Begrüßung und
Aktuelle Grundlagen der Stadtentwicklung Berlins

Reiner Nagel  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin


14:45  Begrüßung und
Vorstellung der Vision vom PharmaQuartier Berlin

Dr. Ulrich Köstlin  Vorstand Bayer Schering Pharma AG


15:15  "Der Standort heute"
Dr. Johannes Michaelis  Werksleiter, heute Leiter Pharmaproduktion BSP


15:30  Erläuterung zu den Projektunterlagen und Standortrundgang
Dipl.-Ing. Alfons Hiergeist  Architekturmanager, BSP
Drei Gruppen zu ca. 20 Personen in parallelen Führungen auf dem Gelände, inkl. Besichtigung des SCHERINGIANUMs


Bus-Fahrt durch den abendlichen Wedding


19:00  Get together Restaurant ROSSI Osram-Höfe
Oudenarder Straße 16, 13347 Berlin-Wedding
Begrüßung
Susanne Lange  Leiterin Bereich S.O.S. Kinderdorf Ausbildungsstätte

Abendessen


20:00  "Industriegeschichte im Wedding"
Dr. Peter Lemburg  Büro für Architektur und Baugeschichte, Berlin

"Der Wedding heute"
Susanne Pozek  Ethnologin, Kultur bewegt e.V., Berlin


Donnerstag, 30. Oktober 2008

09:00  Treffpunkt Eingang Hauptverwaltung von BSP, Müllerstraße 178

 Labor — 1 

09:30  Besichtigungen:
1. High-Throughput Screening —
    Ein modernes Forschungsgebäude mit Hochleistungsrobotik
2. Verwaltungsgebäude
3. Produktion/Verpackung
[Filmbeitrag]

12:00  Mittagessen im Gästekasino

 Labor — 2 

13:00  Führung und Busfahrt rund um das Gelände Heidestraße und durch den Stadtteil Wedding
Prof. Markus Neppl  Universität Karlsruhe,
Prof. Jens-Uwe Fischer  Deutsche Bahn AG,
Ingeborg Breithaupt  Vivico GmbH

15:00  Zusammentreffen im Arbeitsraum der BSP in Gebäude P 300 Raum B021

 Labor — 3 

15:15  Vortrag zur Arzneimittelentwicklung
Dr. Matthias Gottwald  BSP

15:45  Ausstellung "Vom Molekül zum Medikament"
Gebäude P300, Müller-/Ecke Sellerstraße, Foyer

17:00  Busfahrt zum Stadtteil Mitte im Bezirk Mitte

 Stadtmodell — 1   Stadtmodell — 1   Stadtmodell — 1   Stadtmodell — 1   Stadtmodell — 1   Stadtmodell — 1 

17:30  Erläuterungen am Modell der Stadt Berlin
Regula Lüscher  Senatsbaudirektorin Berlin
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Am Köllnischen Park 3, Berlin-Mitte

 Stadtmodell — 2 

anschließend Fahrt zum Haus der deutschen Wirtschaft

 Stadtmodell — 3 

18:30  "Das intelligente Labor"
Prof. Manfred Hegger  TU Darmstadt

 Stadtmodell — 4   Stadtmodell — 4   Stadtmodell — 4   Stadtmodell — 4   Stadtmodell — 4   Stadtmodell — 4 

19.00  "Pharmastandort Deutschland"
Bork Bretthauer  Verband forschender Arzneimittelhersteller
Haus der deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29
10178 Berlin-Mitte
Raum 1002/1006 [Imbiss]


Abend zur freien Verfügung


Freitag, 31. Oktober 2008

09:30  Hauptverwaltung BSP Müllerstraße 178, S101
Konferenzetage 8. OG, Raum 1 und 2


10:00  "Wissensarchitektur als Bild des Unternehmens"
Prof. Gunter Henn  TU Dresden
"Wie entsteht ein Leitbild?"
Dr. Jochen Büchel  TU Dresden


10:45  Pause


11:00  "Campus und Stadt — eine neue urbane Realität"
Kerstin Höger  Architektin und Dozentin, ETH Zürich


11:30  "Natur unter Laborbedingungen"
Maren Brakebusch  Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich

 Horst Antes: Kopffüssler — Hauptverwaltung BSP 

12:00  "Kunst und Bau: Ein Spannungsverhältnis"
Thomas A. Schmidt  Künstlergruppe INGES IDEE, Atelier Wedding und Akademie für bildende Künste an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz


12:30  Diskussion

13:00  Mittagessen im Gästekasino

14:00  Zeit für Gruppenarbeit

15:00  Beantwortung von Fragen und
Festlegung der Wettbewerbsbedingungen


15:45  Abschlussworte von Dr. Ulrich Köstlin  Vorstand Bayer Schering Pharma AG

Fakultativ-Programm:

16:00  Fahrt mit der U-Bahn zum MUSEUM HAMBURGER BAHNHOF

 Blitzschlag mit Lichtschein auf Hirsch   Blitzschlag mit Lichtschein auf Hirsch   Blitzschlag mit Lichtschein auf Hirsch   Blitzschlag mit Lichtschein auf Hirsch   Blitzschlag mit Lichtschein auf Hirsch   Blitzschlag mit Lichtschein auf Hirsch 

16:30  Der Hamburger Bahnhof — Museum für Gegenwart – Berlin:
"Werkschau Ayşe Erkmens"

 Raum grösser und kleiner werdend 

Das Museum präsentiert die bisher umfangreichste Werkschau Ayşe Erkmens. Die türkische Konzeptkünstlerin nimmt die räumlichen Gegebenheiten des Hauses als Ausgangspunkt der Ausstellung und bahnt sich dabei einen Weg von außen nach innen.
Führung durch Dr. Britta Schmitz  Oberkustodin Museum Hamburger Bahnhof

ca. 18.00  Ende der Veranstaltung

"Wer will, ab 23:55 TAPE CLUB Heidestraße 14"


Samstag, 1. November 2008

Zeit für eigene Besichtigungen und Abreise

 Nordhafen 


Die Telefonkonferenz im Wedding


17. Dezember 2008, Mittwoch

Anwesend für die Beantwortung von Fragen im Konferenzraum der BSP

Dr. Ulrich Köstlin  Vorstandsmitglied der Bayer Schering Pharma AG [BSP]
Dr. Johannes Michaelis  Leiter Pharmaproduktion, BSP
Dipl.-Ing. Alfons Hiergeist  Architekturmanager, BSP
Dr. Maren Topf-Schleuning  Leiterin Immobilien Management, BSP

Gudrun Gehring  Referentin Architektur des Kulturkreises
Katja Mittag,  Volontärin des Kulturkreises


Telefonisch zugeschaltet

Ass. Daniela Klein  UDK Berlin
Dipl.- Ing. Pierre Rey  TU Braunschweig
Dipl.-Ing. Jörg Wollenweber  TU Darmstadt
Dipl.- Ing. Jörn Besser  TU Dresden
Dipl.-Ing. Christoph Heinemann  BTU Cottbus
Dipl.-Ing. Rob van Gool  Uni Karlsruhe

Prof. Henri Stridde  Fachberater des Kulturkreises



Das Kolloquium im Wedding


5. Februar 2009, Donnerstag

Anwesend

Reiner Nagel  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Stadt Berlin

Dr. Ulrich Köstlin  Vorstandsmitglied der Bayer Schering Pharma AG [BSP]
Dr. Johannes Michaelis  Leiter Pharmaproduktion, BSP
Dipl.-Ing. Alfons Hiergeist  Architekturmanager, BSP

Dr. Eckart John von Freyend  Vorsitzender des
Gremiums Architektur des Kulturkreises

Prof. Henri Stridde  Fachberater des Kulturkreises
Gudrun Gehring  Referentin Architektur des Kulturkreises


Tagesordnung

Studierende der sechs Hochschulen präsentieren ihre bisherigen Arbeitsergebnisse in jeweils ca. 20-30 Minuten
Diskussion und Fragen
Besprechung der Wettbewerbsbedingungen




Die Jurierung im Wedding




28. und 29. April 2009, Dienstag und Mittwoch




Die Präsentation der Ergebnisse und die Preisverleihung


9. bis 11. Oktober 2009, Freitag bis Sonntag,
Präsentation der Ergebnisse und die Verleihung der Preise findet statt während der Jahrestagung des Kulturkreises 2009 in Mainz und Wiesbaden