????????? 
??????? 
 

Bitte aktualisieren Sie Ihren veralteten Browser Internet Explorer 6 auf eine neuere Version wie 7 oder Version 8.

 

Ihr Browser kann viel schöne Effekte nicht darstellen, weil die dahinterstehenden CSS-Regeln nicht oder nur falsch angewandt werden.

 

Adresse: http://www.microsoft.com/germany/windows/internet-explorer/download-ie.aspx

 
??????????? 
 
??????? 
????? 
??? 

 
 
 
 
 
Kulturkreis 
der deutschen Wirtschaft 
 
 

Der Masterplan für den Zukunftscampus der BASF SE

Das gesamte Gelände des Agrarzentrums ist neu zu strukturieren — der Wald sollte Bestandteil des Campus werden. Eine Reihe der bestehenden Gebäude sollen erhalten bleiben und sind in die Planungen einzubeziehen. Auch die unbebauten Flächen, die bisher als Versuchsflächen genutzt wurden sollen in das Campuskonzept einfließen und können teilweise auch überbaut werden. Der Baumbestand des Geländes ist ebenfalls zu berücksichtigen. Ein zeitliches Entwicklungskonzept ist zu erstellen.

Der Entwurf eines Forschungscampus ist für ein Personalwachstum auf bis zu 2.300 Beschäftigte auszulegen. Wichtige Bestandteile eines zukunftsorientierten Forschungscampus, die für dessen Gesamtfunktion essentiell wichtig sind, sollen im städtebaulichen Entwurf bearbeitet werden:

Die Gebäudeplanung

Konferenz- und Meetingzentrum mit Gastronomie

Das heutige „Filmhaus“ Li 432 wird für Konferenzen und Besprechungen genutzt, ist nur für max. 100 Personen ausgelegt. Sowohl hinsichtlich der Bausubstanz als auch hinsichtlich der technischen Einrichtungen ist das Gebäude veraltet und erfüllt nicht länger die Anforderungen an ein modernes und repräsentatives Konferenzgebäude.

Das heutige Agrobistro ist im Untergeschoss des Bürogebäudes Li 556 untergebracht. Ausgelegt wurde das Agrobistro für ursprünglich 1.050 Mitarbeiter und ist daher den Anforderungen der heute potentiell 1.700 Nutzer nicht mehr gewachsen. Zurzeit liegt der Nutzeranteil bei ca. 30 bis 40 %.

Eine Erweiterung der rund 800m² Untergeschossfläche ist nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand machbar; außerdem sollten die freiwerdenden Flächen zur Deckung des steigenden Büroraumbedarfs genutzt werden.

Das neue Konferenz- und Meetingzentrum soll für interne Veranstaltungen und Veranstaltungen mit Kunden, Behörden und Multiplikatoren zur Verfügung stehen.

Es soll gleichermaßen Kommunikationsplattform, Begegnungsstätte und Kontaktstelle nach außen sein. Neben einem großen Veranstaltungsraum für max. 200 Personen, sollen 3 bis 4 Konferenzräume für Gruppen zwischen 20 bis 50 Personen angeboten werden.
Zusammen mit dem Mitarbeiterrestaurant, Bistro, Cafe kann diese Einrichtung optional in einem Multifunktionsgebäude integriert werden. Sowohl für Besprechungen als auch für die Gastronomie sollen die Außenflächen mitgenutzt werden.

Das Mitarbeiterrestaurant soll auf eine Belegschaft von bis zu 2.300 Mitarbeitern ausgelegt werden und neben der klassischen Gemeinschaftsverpflegung auch das Catering und die Zwischenverpflegung für Bedarfe außerhalb der klassischen Essenszeiten beherbergen.

Bei der Neukonzeption soll sich das Thema des Campus „Ernährung und Landwirtschaft“ widerspiegeln. (zum Beispiel themenbezogene oder länderspezifische Essensangebote) Das Multifunktionsgebäude soll dem Gesamtkonzept entsprechend an geeigneter Stelle innerhalb des Forschungscampus platziert werden.

Labor- und Bürogebäude

Als Ergebnis einer Lebenszyklusbetrachtung sollen die Gebäude Li 444 (Büro) und Li 445 (Labor) in einem Zeitrahmen von 10 Jahren demontiert oder einer anderen Nutzung zugeführt werden.

 
 
 
Kulturkreis 
der deutschen Wirtschaft